Weil ich mich liebe und wertschätze …

(Von Robert Plucinsky)

 

Weil ich mich liebe und wertschätze, …

  • achte ich auf meine Gesundheit.
  • versuche ich, positiv zu denken.
  • gönne ich mir regelmäßig etwas Gutes.
  • lasse ich mich zu nichts zwingen, was ich nicht möchte.
  • erfülle ich meine Bedürfnisse und nehme mich nicht zurück.
  • reserviere ich mir Zeit nur für mich und das, was mein Wohlbefinden erhöht.
  • folge ich meinen kreativen Impulsen.
  • verabschiede ich nach und nach negative Glaubensmuster.
  • zerstöre ich mich nicht selbst.
  • erlaube ich keine Abhängigkeiten.
  • halte ich keine Beziehungen aufrecht, die nicht von Liebe und gegenseitiger Wertschätzung erfüllt sind.

Weil ich mich liebe und wertschätze, …

  • bin ich nicht zu streng zu mir.
  • pflege ich meinen Körper und lege Wert auf mein Äußeres.
  • achte ich darauf, meinen angesammelten inneren und äußeren „Müll“ zu entsorgen.
  • behalte ich meine Lebensenergie im Blick und entlarve Krafträuber.
  • sage ich Nein zu „Energievampiren“.
  • erlaube ich nicht, dass andere Menschen mich manipulieren.
  • lasse ich keine Erniedrigung und Bevormundung zu.
  • versorge ich mein Inneres Kind.
  • entscheide ich mich für Aufgaben, die meinem Herzen Freude bereiten.
  • opfere ich mich nicht für andere auf.
  • kümmere ich mich um mich und nicht um die Probleme meiner Mitmenschen, nur um mich gebraucht und wertvoll zu fühlen.

Weil ich mich liebe und wertschätze, …

  • kläre ich Konfliktthemen und die Ursachen meiner Unzufriedenheit.
  • verzichte ich darauf, Dinge zu tun, die ich nicht liebe.
  • akzeptiere ich nicht, dass mich meine Mitmenschen lieblos behandeln.
  • kommuniziere ich in Gedanken wohlwollend mit mir selbst.
  • führe ich mir vor Augen, was ich im Leben bereits Gutes erreicht habe.
  • mache ich mich nicht klein.
  • konzentriere ich mich auf meine Stärken und Vorzüge.
  • bete ich mir nicht ständig meine Schwächen vor.
  • sorge ich dafür, dass mein Körper entspannen kann, wenn er es braucht.
  • erschaffe ich mir einen eigenen Raum, in den ich mich bei Bedarf zurückziehen kann.
  • sehe ich harte Kritik anderer als deren persönliche Meinung an und nehme sie mir nicht zu Herzen.

 

Weil ich mich liebe und wertschätze, …

  • erlaube ich mir, Nein zu sagen, wenn ich es fühle.
  • verzichte ich darauf, energieraubende Kompromisse einzugehen.
  • traue ich mich, anderen meine Wahrheit mitzuteilen.
  • verneine ich Gewalt in jeglicher Form.
  • suche ich mir einen Beruf, in dem ich mich wohl fühle.
  • sorge ich für ausreichend Bewegung.
  • übertreibe ich es nicht mit ungesunden Nahrungsmitteln.
  • konsumiere ich keine Drogen.
  • lasse ich mich nicht ausnutzen und als „seelischen Abfalleimer“ für andere missbrauchen.
  • kann ich Disharmonie und Unzulänglichkeiten in meiner Umgebung einfach stehen lassen, ohne damit in Resonanz zu gehen.
  • erfülle ich mir meine Herzenswünsche.

Welche Punkte sind Dir zurzeit am wichtigsten?

Robert Plucinsky –  Impulsgeber, Seelenforscher, Blogger & Autor,  https://www.impulsgeber.org/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.