Blog

Empathin trennt sich von Narzissten

INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN DR. DIANA KOLB Liebe Diana, Du hast Dein privates Tagebuch „Empathin trennt sich von Narzissten“ veröffentlicht. Warum? Dr. Diana Kolb: Dieses Tagebuch ist eigentlich ein verkleidetes Märchenbuch. Denn das ist mein Leben: ein Märchen. Ich habe lange Zeit geschlafen und einem Narzissten die Führung meines eigenen[…]

Weiterlesen ...

Das Neugeborenen-Ich als Alternative zum inneren Kind

(Von Luca Rohleder) Das Neugeborenen-Ich ist Bestandteil eines Drei-Ich-Modells, das ich Anfang der 2010er Jahre zur alternativen Herleitung der Charakterzüge Empathie und Hochsensibilität  entwickelt und in meinem Buch „Die Berufung für Hochsensible“ veröffentlich habe. Durch den zweiten Band „Die Liebe empathischer Menschen“ habe ich dieses Thema dann weiter vertiefen können.[…]

Weiterlesen ...

Wenn wir auf die Welt kommen, kennen wir nur bedingungslose Liebe

MEIN INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN MICHAELA SCHUBERT Liebe Michaela, warum erfährt ein Mensch, wenn er auf die Welt kommt, bedingungslose Liebe? Michaela Schubert: Wenn ein Mensch auf die Welt kommt, erhält es bedingungslose Liebe von jedem. Wenn wir in eine Kutsche schauen, sprechen wir ganz automatisch sprechen wir in Babysprache.[…]

Weiterlesen ...

Aufbruch in den Raunächten

MEIN INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN SUSANNE GÄERTNER Liebe Susanne, Du bist Autorin des  Buchs „Aufbruch in den Raunächten“. Worum geht es darin genau? Susanne Gärtner: Das Buch erinnert uns daran, wie wichtig Zeit für uns selbst ist. Eine Auszeit nehmen. Die Seele baumeln lassen, sich selbst wieder spüren, mit seinen[…]

Weiterlesen ...

Eine astrophysikalische Sichtweise auf den Begriff GOTT

(Von Luca Rohleder) Jeder, der sich ernsthaft mit der Grundlagenphysik beschäftigt, wird früher oder später mit der Frage konfrontiert werden, ob eine höhere Idee hinter unserer Welt verborgen ist. Der deutsche Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg soll es einmal folgendermaßen ausgedrückt haben: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft[…]

Weiterlesen ...

Abnehmen beginnt im Kopf

(Interview mit der Buchautorin Daniela Galitzdörfer) Lu liest: Liebe Daniela, Du hast ein Buch verfasst mit dem Titel DENK DICH SCHLANK. Ein provokanter Titel. Kann das funktionieren, sich schlank zu denken? Und wenn ja, wie? Daniela Galitzdörfer: Ich bin davon überzeugt, dass es funktioniert. Letztlich geht es um die mentale[…]

Weiterlesen ...

Sind unsere Gedanken grundsätzlich unsere eigenen?

(Von Luca Rohleder) Natürlich werden unsere Gedanken auch durch Inspirationen aufgrund anderer Menschen beeinflusst. Aber auch unsere Launen können durch äußere Umstände geprägt sein. Wenn zum Beispiel positiv oder negativ auf unsere Person reagiert wird, hat dies sicher einen Einfluss auf unsere allgemeine Stimmungslage. Nur wenige Menschen sind dahingehend völlig[…]

Weiterlesen ...

Wann haben wir das letzte Mal ein Kompliment gemacht?

MEIN INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN SANDRA TISSOT Rohleder: Liebe Sandra, Du hast ein Buch „Du bist umwerfend!“ geschrieben. Um was geht es darin? Tissot: Das Buch ist eine Erinnerung an uns, dass wir einzigartig sind. Was zunächst vielleicht banal klingen mag, kommt in unserem oft hektischen Alltag leider viel zu[…]

Weiterlesen ...

Die Höhen und Tiefen der empathischen Liebe

(Von Luca Rohleder) Empathische Menschen tragen bereits seit ihrer Kindheit eine hohe Fragilität in sich. Warum dies besonders bei Empathen der Fall ist, ist in erster Linie dem Wesensmerkmal der Empathie (Einfühlungsvermögen) selbst zuzuschreiben. Sie bewirkt, dass solche Menschen ausgeprägte Antennen für andere besitzen. Schon in ihrer Kindheit bekommen sie[…]

Weiterlesen ...

Der Ausdruck der inneren Stimme zu erfüllter Sexualität

(Von Ursula Ines Keil) Die Sexualität ist seit jeher ein im Menschen lebender Urinstinkt, und doch stellt sie immer wieder ein Spannungsfeld dar, welches sich nicht wie elektrischer Strom ein- und ausschalten lässt. Die Spannung zeigt sich bereits darin, dass die Vorstellungen, die wir uns über Sexualität gemacht haben, oft[…]

Weiterlesen ...

Lachen als Stütze für die Seele

(Von Svenja Reithner) Der Mensch kann von Natur aus lachen. Als Kind tut er dies noch intensiv und oftmals ohne Grund. Mit zunehmendem Alter lässt die Häufigkeit des Lachens deutlich nach. Angeblich wird in jungen Jahren rund 200 Mal täglich gelächelt, Erwachsene bringen es lediglich auf ca. 20 Mal pro[…]

Weiterlesen ...

Wieder mit der inneren Stimme in Kontakt kommen

(Von Ursula Ines Keil) Wenn der Kontakt zur eigenen inneren Stimme verschütt gegangen ist, muss erst wieder eine Verbindung zu ihr hergestellt werden, und dafür bedarf es einer Art Gehörreinigung. Doch wie sieht diese konkret aus? Für mich kristallisierten sich im Laufe der letzten 27 Jahre die folgenden Methoden heraus,[…]

Weiterlesen ...

Setze mit einem liebevollen Nein deine Grenzen

(Von Steffi Linke) Oh wie wunderbar ist es, Menschen zu begegnen, die man richtig toll findet. Und wie glücklich sind wir, wenn wir dabei möglicherweise sogar den richtigen Partner an unserer Seite vermuten. Doch aus Angst, dass wir den Ansprüchen des Anderen nicht genügen und wir im schlimmsten Fall wieder[…]

Weiterlesen ...

4 Tipps für innere Ruhe

(Von Nicole Lindner) Manche Menschen sind sehr empfindsam und kämpfen derzeit verstärkt darum, innere Ruhe zu bewahren. Dies liegt daran, dass sich viele vom negativen Geist dieser Zeit überwältigt fühlen, und die Geschehnisse nicht in angemessener Weise von sich fernhalten können. Gefährliche Sache, denn noch mehr als andere laufen sensible[…]

Weiterlesen ...

Wie Malen oder ein anderes Hobby den Selbstwert steigert

(Von Stefanie Taubenheim) Hier beschreibe ich Euch meine Beobachtungen während meiner Malworkshops wie die Teilnehmer ihren Inneren Ausdruck intuitiv in ihren Bildern gestalten Durch eine Inspiration einer Vorlage, entstehen meist die ersten Bilder. Oft wissen die meisten nicht, was sie malen sollen. Aber beschäftige ich mich erst mal mit dem[…]

Weiterlesen ...

Dein Inneres zeigt dir den Weg

Mein Interview mit der psychotherapeutischen Heilpraktikerin Ursula Ines Keil Luca: Liebe Ines, du beschäftigst dich schon sehr lange mit dem Thema der inneren Stimme und hast dazu jetzt auch ein Buch verfasst. Warum ist die innere Stimme für unser Leben so wichtig? Ursula Ines K.: Jeder von uns hat eine[…]

Weiterlesen ...

3 typische Beziehungsprobleme, und wie du sie loswirst

(Von Nicole Lindner) Es ist schon ziemlich lange her, da steckte ich in einer Beziehung, die mir gar nicht guttat. Während wir anfangs noch wie siamesische Zwillinge zusammenklebten, schlich sich bei mir irgendwann ein Gefühl des Unwohlseins ein, was sich in den kommenden Monaten verstärkte. Nachdem ich die störenden Dinge[…]

Weiterlesen ...

Schlafstörungen: Die neue Volkskrankheit?

(Von Monika Richrath) Laut DAK-Gesundheitsreport aus dem Jahr 2017 geben 80 % der Erwerbstätigen an, unter Schlafstörungen zu leiden. Seit 2010 sollen Schlafstörungen bei Berufstätigen in der Altersgruppe von 35 bis 65 Jahren um unglaubliche 66 % angestiegen sein. Knapp jeder zehnte Arbeitnehmer soll unter schweren Schlafstörungen leiden. Die Hälfte[…]

Weiterlesen ...

TRAUMA: Der innere Umgang mit einer äußeren Belastung

(Von Caroline Makovec) Was wir Trauma nennen, ist nicht etwas, das dir im Außen passiert, sondern es bezieht sich auf deinen inneren Umgang mit einer belastenden äußeren Erfahrung. Wie geht es dir bei diesem Gedanken? Früher hätte ich vermutlich gesagt, dass das so nicht stimmt. Denn schließlich kann Missbrauch –[…]

Weiterlesen ...

Warum Empathen in der Liebe oft die Falschen kennenlernen

(Von Luca Rohleder) Das Hauptwesensmerkmal von empathischen Menschen ist das stark ausgeprägte Einfühlungsvermögen. Empathen sind permanent auf Empfang geschaltet. So spüren sie auch Subtiles aus Umwelt und Umfeld. Auf der einen Seite bringt dies natürlich einige Vorteile, auf der anderen kann ein hohes Einfühlungsvermögen auch belastend sein. So mancher Mitmensch[…]

Weiterlesen ...

Sprich mit mir!

(Von Sabine Brunke-Reubold) Stell dir vor, jemand erwartet etwas von dir, sagt es aber nicht. Und ist dann total beleidigt, weil du es nicht getan hast. Das ist doch ziemlich unfair, oder? Und doch tun wir das immer wieder. Wir erwarten von den Menschen um uns herum, vor allem von[…]

Weiterlesen ...

In Beziehungen authentisch bleiben?

(Von Sandra Tissot) Ganz gleich ob in einer Ehe, Partnerschaft, Freundschaft oder losen Bekanntschaft – die Frage nach der eigenen Authentizität spielt eine entscheidende Rolle in zwischenmenschlichen Beziehungen. In unserer heutigen Gesellschaft, die unter anderem geprägt ist vom schönen Schein der Onlinemedien, wird die eigene Authentizität scheinbar schnell zur Nebensache.[…]

Weiterlesen ...

Das Ich-Gefühl

(Von Michaela Schubert) Wir sind Menschen, aus bzw. mit Leib und Seele. Das bedeutet, jeder von uns hat (s)ein eigenes Ich, an das wir mehr oder weniger denken dürfen. Schon als Kleinkind sind wir uns dessen bewusst. Auf einmal werden Bedürfnisse und Wünsche ganz anders eingesetzt. Starke Gefühle wie hartnäckige[…]

Weiterlesen ...

Was haben Atemwegserkrankungen mit Liebeskummer zu tun?

(Von Susanne Gärtner) Kennen Sie den Spruch „Das geht mir an die Nieren“? Diese und ähnliche und Aussagen tätigten schon unsere Großeltern früher, wenn Sie etwas belastete und man sie fragte, wie es Ihnen gesundheitlich geht. Die wenigsten von Ihnen jammerten und erläuterten ausführlich, welche Beschwerden sie quälten, doch Aussagen[…]

Weiterlesen ...

Steig aus dem Spiel aus – Wie du schädliche Beziehungsmuster unterbrechen kannst

(Von Sabine Brunke-Reubold) Hast du bestimmte Menschen, mit denen du dich andauernd in die Haare kriegst, immer wegen der gleichen Dinge? Wenn wir länger mit einem Menschen zu tun haben, entwickeln sich wiederkehrende Muster, wie wir miteinander umgehen. Das ist vor allem zwischen Eltern und Kindern und in der Partnerschaft[…]

Weiterlesen ...

Magische Strahlkraft entfalten

(Von Sandra Tissot) Magische Strahlkraft hat nichts mit den neusten Schönheitstipps oder den vermeintlich aktuellen Modetrends von den Laufstegen dieser Welt zu tun, die allesamt nur allzu gern vermitteln, was gerade notwendig zu sein scheint, um zu strahlen. Diese äußerlichen Tricks helfen wenig dabei, die magische Strahlkraft zu entfalten. Im[…]

Weiterlesen ...

Essstörung in jeder Beziehung

(von Michaela Schubert) Wie jeder weiß, trifft die Liebe erst das Herz und geht anschließend durch den Magen. Liebestrunken sitzen Pärchen oft an einem romantisch gedeckten Tisch. Ein paar Kerzen brennen und sanfte Musik spielt im Hintergrund, während die beiden ihre kulinarische Zweisamkeit genießen. Bis diese Gemütlichkeit ein jähes Ende[…]

Weiterlesen ...

Wie Du aufhörst, dich mit anderen zu vergleichen

(Von Sandra Tissot) Du vergleichst Dich gern mit anderen? Du misst dich daran wie toll andere Menschen in deinem Alter aussehen, welche beruflichen Erfolge sie zu verzeichnen haben oder wie beliebt sie bei ihren Mitmenschen sind? Dann bist du auf dem besten Wege unglücklich zu werden. Oder bist du es[…]

Weiterlesen ...

Aufbruch in den Raunächten

(Von Katrin Bliedtner-Sisman) Was sind die Raunächte und was ist an diesen Tagen im Vergleich zu den anderen Tagen des Jahres besonders? Zwischen Weihnachten und dem Tag der Heiligen Drei Könige haben wir 12 ganz besonders magische Tage. In dieser Zeit ist der Schleier zur anderen Seiten, dem Jenseits viel[…]

Weiterlesen ...

Empathin trennt sich von Narzissten

INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN DR. DIANA KOLB HDL: Liebe Diana, Dein neues Buch „Tagebuch: Empathin trennt sich von Narzissten“ ist soeben erschienen. Worum geht es darin? Diana: Dies Tagebuch ist eigentlich ein verkleidetes Märchenbuch. Denn das ist mein Leben: ein Märchen. Ich habe lange Zeit geschlafen und einem Narzissten die[…]

Weiterlesen ...

Warum Komplimente aussprechen und annehmen glücklich macht

(Von Sandra Tissot) Schon Oskar Wilde wusste: „Komplimente sind wie Parfüm. Sie dürfen duften, aber nie aufdringlich werden.“ In unserem Alltag werden Komplimente jedoch immer seltener, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Zum einen spielen Neid, Geltungsdrang und Armbogenmentalität eine Rolle. Hier werden in einer Leistungsgesellschaft dem anderen die positiven Eigenschaften oder[…]

Weiterlesen ...

Wie Du den idealen Partner anziehst

(Von Petra Rosemarie Knöfel) Eine Partnerschaft kommt immer erst dann zu Dir, wenn Du dafür bereit bist. Ihre Form passt immer zu Deinem individuellen Entwicklungsstand: Beispiele dafür sind eine Fernbeziehung, weil Du Angst vor Nähe hast oder eine offene Beziehung, weil Du Deine Freiheit mehr schätzt als eine feste Bindung.[…]

Weiterlesen ...

Macht dich das glücklich oder kann das weg?

(Von Steffi Linke) Wir alle tragen negative Überzeugungen in uns, die uns fern von dem halten, was wir uns wünschen. Solltest du dich also wundern, warum du noch nicht in einer glücklich beständigen Beziehung lebst und warum du immer wieder Menschen begegnest, die dich enttäuschen, lohnt sich das Aufspüren von[…]

Weiterlesen ...

Wie kann ich einfach nur ICH SELBST sein?

INTERVIEW MIT DER BUCHAUTORIN ANDREA RIEMER HDL: Liebe Andrea, welchen Satz hörst Du in Deinem beruflichen Alltag am häufigsten? Andrea: Ich will einfach nur ICH SELBST sein … Diesen Satz höre ich seit vielen Jahren immer wieder in meinen Einzelberatungsgesprächen, Workshops und auch nach meinen künstlerischen Auftritten. Wenn ich nachfrage[…]

Weiterlesen ...

Kann ich durch Onlinedating eine neue Liebe finden?

(Von Denise Schäricke) Die meisten Singles, die ich kenne, haben schon einmal online nach einem Partner / einer Partnerin geschaut, tun es aktuell oder denken zumindest darüber nach, sich online anzumelden. Online Dating ist präsenter denn je und voll im Trend. Es scheint sogar so, dass das Ausgehen in Clubs[…]

Weiterlesen ...

Eigenverantwortung & Selbstliebe: Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Interview mit der Buchautorin Susanne Gärtner: Liebe Frau Gärtner, wie sind Sie auf die Idee gekommen, das Buch zur Borreliose zu schreiben und warum steht das Thema eng in Verbindung mit Eigenverantwortung? Ich war mehr als 15 Jahre selbst von einer chronischer Borreliose betroffen und habe in dieser Zeit viele[…]

Weiterlesen ...

Warum verliebe ich mich immer in den/die Falsche/n

(Von Monika Richrath) Die Liebe ist für viele Menschen ein wirklich schwieriges Stress-Thema. Sind wir besonders feinfühlig, führt das vielleicht dazu, dass wir vieles besonders schwer nehmen (z. B. Kränkungen), besonders viele Ängste entwickeln (z. B. bevor wir jemandem unsere Liebe gestehen) oder es vielleicht auch gar nicht wagen, auf[…]

Weiterlesen ...

Gesunde Beziehungen – Verbindung statt Bindung mit Hilfe unseres Körpers und unserem Herzraum

  (Von Katerina Wehrfritz) Folgende Geschichte möchte ich von HERZEN mit Ihnen teilen: „Neulich nach einem JIN SHIN JYUTSU Seminartag kam in der abendlichen Runde das Thema Beziehungen auf, worauf sich eine spannende Diskussion in Gang setzte über glückliche und gesunde Beziehungen. Es standen schon bald folgende Worte im Raum:[…]

Weiterlesen ...

Mein Körper & Ich – eine besondere Beziehung

( Von Michaela Gongora) Es ist etwas, das uns alle vereint – wir leben in einem physischen Körper, dem wir es verdanken überhaupt lebensfähig zu sein. Trotzdem ist diese Beziehung – zwischen dem Körper & dem eigenen Ich – zunehmend gestört. Dies äußerst sich sowohl in diversen Beschwerden als auch[…]

Weiterlesen ...

Blockade beim Thema Liebe – Familienaufstellungen wirken

(Von Karoline Sylla) Die Liebe ist ja ein sehr großes Thema. Ein Thema, das eigentlich jeden beschäftigt. Jeder sehnt sich nach Liebe. Nach dieser schönen, leichten Liebe, die so ist, wie ein Spaziergang mit einem geliebten Menschen an einem Fluss im hellen Sonnenlicht nach einem langen Winter. Doch ist es[…]

Weiterlesen ...

Zu sehr lieben, geht das überhaupt?

(Von Andrea Riemer) Jede/r, der so richtig verliebt war, kennt das Gefühl, ohne die/den anderen nicht mehr sein zu können. Alles fokussiert sich auf die Eine/den Einen. Ganz anders und doch nicht so unähnlich, ergeht es immer wieder Eltern, wenn Kinder das Haus verlassen und sich ihr eigenes Leben aufbauen.[…]

Weiterlesen ...

Pech in der Liebe?

(Von Monika Richrath) Die Liebe ist für hochsensible Menschen ein wirklich schwieriges Stress-Thema. Die Hochsensibilität führt vielleicht dazu, dass wir vieles besonders schwer nehmen (z. B. Kränkungen), besonders viele Ängste entwickeln (z. B. bevor wir jemandem unsere Liebe gestehen) oder es vielleicht auch gar nicht wagen, auf jemanden zuzugehen. Und[…]

Weiterlesen ...

Zu geringe Selbstliebe führt oftmals zu Essstörungen

(Von Michaela Schubert) Essstörungen werden von Selbsthass anstatt von Selbstliebe regiert. Was dazu führt, dass essgestörte Personen sich und ihren Körper rigoros ablehnen. Betroffene finden sich äußerst hässlich und mäkeln stets an ihrer Figur herum, obwohl es für Außenstehende augenscheinlich gar nichts zu kritisieren gibt. Aus einer anfänglich geringen Ablehnung[…]

Weiterlesen ...

Besinne Dich auf das, was Du liebst – Selbstliebe mit Freude leben

(Von Petra Rosemarie Knöfel) Hast Du heute Freude erlebt? Wie hast Du das gemacht? Welche Gefühle hat es in Dir ausgelöst? Halte inne und notiere Dir, wann und bei welcher Aktion Du Freude empfindest. Warum frage ich Dich das überhaupt? Immer dann, wenn Du Dich freust, stehst Du Dir selbst[…]

Weiterlesen ...

Die Liebe – Urgrund unseres Seins?

(Von Andrea Riemer) Als Buchautorin und Vortragende befasse ich mich auch seit vielen Jahren in meinen Arbeiten immer wieder mit dem Urgrund des menschlichen Seins, mit Liebe. Sie ist das mich am stärksten hereinfordernde Thema. Sie lässt mich nie los und ich betrachte sie jeden Tag neu … in ihrer[…]

Weiterlesen ...

Liebeskummer überwinden

(Von Christina Grobelny) In meiner Praxis in Hamburg habe ich viele Frauen aber auch Männer zu dem Thema Liebeskummer und Selbstwert gecoacht. Liebeskummer und die Emotionen Liebeskummer wird im Volksmund auch Herzleid genannt, es handelt sich um eine emotionale Reaktion auf unerfüllte oder verlorene Liebe. Es ist eines der stärksten[…]

Weiterlesen ...

Essstörungen – Eine Frage der Selbstliebe

(Von Michaela Schubert) Liebe, Jeder strebt es, an geliebt zu werden. Von Geburt bis zum Tod spielt die Liebe bei jedem eine essenzielle Rolle. Liebe hat etwas mit Geborgenheit, Akzeptanz und Zufriedenheit zu tun. Liebe ist aber auch das Gefühl von flatternden Schmetterlingen im Bauch. Liebe ist etwas Wunderschönes, ohne[…]

Weiterlesen ...